Home Theater mit Figuren




   Profil
 Menschen
 Geschichte
 Ein paar Zahlen...


Christiane Klatt

- Puppenspiel/Bühnenausstattung/Künstlerische Leitung

Ich habe Theaterwissenschaft (Bochum/Berlin/London) und Puppenspiel (London) studiert. Über Dramaturgie und Regieassistenzen bin ich zum Bühnenbild und endlich glücklich beim Figurenspiel angekommen.

Neben meinem postgradualen Studium in London habe ich an vielen Weiterbildungsworkshops zu Spiel und Bau teilgenommen, u.a. bei Faulty Optic, Stephen Mottram, Neville Tranter, Georg Offik, Jürgen Maaßen, Robert Rebele, Frank Soehnle.

In der Spielzeit 2009/10 spiele ich mit einer Figur (Wülly) in der Kinderopernproduktion "Hexe Hillary geht in die Oper" des Theater Lübeck mit.

Neben meinem puppenspielerischen Hauptberuf habe ich u.a. als Dozentin an der Hochschule Magdeburg-Stendal, Studiengang Rehabilitationspsychologie Puppenspiel/-bau und Maskenspiel/-bau als Medium für Pädagogik und Therapie gelehrt.

In meinem Angebot finden sich auch Puppenbau- und -spielkurse für Kinder und Multiplikatoren (Ferienpass-Aktionen).

Ich entwarf das Projekt Theaterpädagogik für Figurentheater mit Grundschulklassen. Dieses Projekt wird vom Figurentheater Lübeck in Kooperation mit der Michael-Haukohl-Stiftung (2009-2012) bzw. Possehl-Stiftung für die Repertoirestücke u.a. von mir durchgeführt.
Konzepte zu Theaterpädagogik für weiterführende Schulen zu Inszenierungen auf Englisch folgten und wurden im Pilotprojekt bereits durchgeführt.

Von 2003 bis 2009 war ich Mitglied des Vorstandes der UNIMA BRD e.V. und in der Redaktion der Fachzeitschrift "Das andere Theater".
Seit 2014 bin ich Mitglied des LAFT Berlin.

nach oben


Silvia Eisele

- Figurenbau
Der König mit den Ringelsocken,
Du hast angefangen! - Nein, Du!,
Das Glück, das nicht vom Baum fallen wollte,
Herr Eichhorn und der erste Schnee und
Hans im Glück
Figuren zu den Abendstücken

Ich bin im September 1965 geboren. Im ersten Beruf bin ich Erzieherin. Nach mehreren Jahren Berufspraxis im Bereich der Jugendhilfe entschloss ich mich zu einer Veränderung und habe Architektur studiert. Im Anschluss war ich in verschiedenen Feldern der Architektur tätig.
Im Zuge meiner beruflichen Neuorientierung und in der Rückschau auf meine Lebens- und Lernerfahrungen stellte sich heraus, das meine wahre Leidenschaft der Figurenbau ist.

Mittlerweile arbeite ich seit 2004 im eigenen Atelier in Berlin.
www.figuren-bau.de

nach oben


Susanne Henke

– Regie
Das Glück, das nicht vom Baum fallen wollte,
Herr Eichhorn und der erste Schnee,
Mir scheint da mancherlei nicht klar,
Wolfsfrau-Projekt. Wenn die Knochenmännchen klopfen...

Studium der Theater-Film- und Fernsehwissenschaften in Bochum (Abschluss M.A.)
Regieassistenzen am Schauspielhaus Bochum und am Landestheater Tübingen
Freie Regie- und Dramaturgiearbeiten (u. a. Samuel Beckett “Nicht ich”, Heinrich von Kleist “Familie Schroffenstein”, Marlen Haushofer “Die Wand”)
Eigene Texte (unveröffentlicht), Textbearbeitungen
www.henke-regie.de




nach oben


Uwe Günzel

- Regie
Du hast angefangen! - Nein, Du!
und Hans im Glück
Lappen will mit ...
Berufsbegleitende Ausbildung zum Puppenspieler. Leiter von Puppentheatern. Spielpraxis seit 1987 in verschiedenen Gruppen, auch Regiearbeiten.Seit 1995 Werbekaufmann und Veranstaltungsmanager, Animateur und Moderator, Filmskriptautor und Aufnahmeleiter.
Als freier Erzähler tätig seit 1998. Mitglied der Europäischen Märchengesellschaft, des Berlin-Brandenburgischen Märchenkreises, bei KunstundlebensArt und erzählkunst e. V. Langjähriger Akteur der Berliner Märchentage sowie der Märchentage in Bad Soden-Allendorf.
Praxisseminarleiter "Märchen- und Sagenerzählen" beim Pädagogischen Landesinstitutes Brandenburg / Fürstenwalde für Grundschulpädagoginnen.
www.jeronimo-maerchen.de



nach oben


Silke Technau

- Regie
König mit den Ringelsocken

Geboren 1955 in Berlin, studierte Germanistik und Theaterwissenschaft.

Die Arbeit am KOBALT Figurentheater begleitete sie mit der Teilnahme an Seminaren der Freien Bildungsstätte für Figurentheater Kiel - später Idstedt / Schleswig Holstein, lernte an der Ècole Supérieure in Charleville-Mézières und in der Zusammenarbeit mit den verschiedensten Regisseuren.

Gastspielreisen und Vorträge führten sie nach Russland, in die Ukraine, nach Italien, Schweden, Frankreich, Österreich, Spanien, Portugal und in die Schweiz.

Nach wissenschaftlichen Veröffentlichungen zur Geschichte des Figurentheaters arbeitet sie heute als Puppenspielerin, Regisseurin, hält Fachvorträge und ist Redaktionsmitglied der Fachzeitschrift "Das andere Theater" der Union Internationale de la Marionnette (UNIMA).
www.kobalt-luebeck.de

nach oben



Bärbel Frank

– Regie
Von Dingen, die du eben noch nicht wusstest
Bärbel Frank betreibt als Puppen- und Schauspielerin das Theater Brausepulver. Ihre unverwechselbaren Soloinszenierungen sind geprägt von der Arbeit mit anderen Theaterprofis aus Berlin, Amsterdam und New York. Als Spezialistin für unterhaltsame Theateraufführungen in englischer Sprache ist sie regelmäßig in vielen deutschen Grundschulen und Kindertheatern zu Gast.
www.theaterbrausepulver.de








nach oben


Nicole Gospodarek

- Spiel
Herr Eichhorn und der erste Schnee
der Koproduktion von puppen.etc C.Klatt & N.Gospodarek

1998-2001 Schauspielausbildung am Europäischen Theaterinstitut Berlin.
Anschließend Arbeit als freie Schauspielerin.
2003/4 Festengagement am Theater der Altmark in Stendal
2004-2008 am Stadttheater Heidelberg
Anschließend Gastengagements am Theater Konstanz, sowie an der Landesbühne Esslingen.
seit 2011 Arbeit als Puppenspielerin für das Figurentheater puppen etc.
www.nicolegospodarek.de




nach oben


Katharina Tarján

- Dramaturgie
Das Märchen vom Salz
Studium der Musikwissenschaft und Theaterwissenschaft in Berlin; private Ausbildung in Klavier, Gesang, Chorleitung. Nach einigen Jahren im Festengagement nun seit 2001 freiberuflich als Dramaturgin und Chorleiterin; Mitarbeiterin der Berliner Kammeroper; Dozentin im Musikbereich der Alice-Salomon-Hochschule Berlin.
Katharina hat das Salz-Märchen mit entwickelt und die Flyer und Plakate für die ersten drei Kinderstücke entworfen.







nach oben


Sven "Roxy" Otto

- Musik
Der König mit den Ringelsocken,
Du hast angefangen! - Nein, Du!,
Das Glück, das nicht vom Baum fallen wollte,
Herr Eichhorn und der erste Schnee


Geb. 19.09.1974 in Leipzig, aufgewachsen im Robert und Clara Schumann Haus Leipzig.
Seit 1996 bis heute, längere Reisen durch Asien und Europa zum Studium/Erlernen diverser traditioneller Instrumente.

1997- 2002 (Gründer) Percussion Ensemble "BAKA" mit Gastspielen und Konzerten auf nationalen und internationalen Festivals.

Seit 2001 Studium und Erforschung der Maultrommel und anderen Obertoninstrumenten, erster Kontakt mit Clemens Voigt führte zur Gründung von "Dan Moi", dem weltweit größten Maultrommelfachhandel mit über 380 versch. Maultrommel Modellen.

Seit 2001 regelmäßige Auftritte auf internationalen Festivals solo und im Ensemble.
Seit 2003 Unterricht für Shakuhachi und traditionelle japanische Musik bei Fritz Nagel (Ikkei Hanada).
Seit 2004 Selbststudium versch. Blasinstrumente z.B. Ney, Kaval und Duduk, März 2004 Gründung der Band "Little Tongue Vibration Orchestra".
Seit 2004 Vertonung von Kurzfilmen und Theaterstücken, 2004 Aufbau des eigenen Tonstudios "Dojo-Tunes/Dan Moi Studio" und Gründung eines eigenen Labels für Maultrommel-/Obertonmusik "Dan Moi Records" mit bisher 3 Veröffentlichungen
Seit 2007 Veranstalter des "Ancient Trance" Maultrommelfestival mit internationaler Ausrichtung in Leipzig
Seit 2004 erfolgreiche Konzerttourneen mit "Little Tongue Vibration Orchestra" und Sologastspiele, z.B. Konzerthaus Berlin, div. Int. Festivals etc.

Instrumente: div. Maultrommeln, Shakuhachi, Duduk, Kaval, Fujara, Rahmentrommel, Obertonflöten, Kleinpercussion
www.danmoi.de

nach oben

Felix Kroll

- Musik für die Abendprogramme
Lappen will mit ...
Geboren in Ost-Berlin, versucht Felix Kroll die Mauer der Vorurteile über sein Instrument zu brechen. Nach fast 6 Jahren intensiven Studiums der klassischen Musik im In-und Ausland (Bremen, Münster und Finnland), widmet er sich voll und ganz dieser Aufgabe in den verschiedensten Projekten. Sein varianten- und spannungsreiches Spiel trifft ebenso in der erfolgreichen Gruppe "Die Grenzgänger", als auch bei dem Avantgarde-Ensemble "RADAR" auf fruchtbaren Boden. So verbindet er auf einzigartige Weise Musikrichtungen von Volks- bis hin zur zeitgenössischen Musik und wird der Vielfältigkeit des Akkordeons mit einem breit gefächerten Spektrum gerecht.
www.felix-kroll.de

nach oben

Andrea Galluccio

- Musik
E.A.Poe Schatten

Geboren in Mailand am 25. September 1974, Andrea studierte zunächst Klassisches Klavier und Musiktheorie an der Hochschule für Musik "Hector Villa Lobos" Mailand (Italien). Danach wandte er sich aus Leidenschaft zur Blues- und Rockmusik dem Gitarrenspiel im Selbststudium zu, dass durch Unterricht bei diversen Gitarristen und Workshops verfeinert wurde.

Andrea Galluccio arbeitete als professioneller Musiker in Mailand (1991-1994), London (1994-1999), New York (2000) und Berlin (2000-2006) mit verschiedenen Ensembles, Bands und Theatergruppen, live sowie im Studio.
Seit 2006 lebt er in Wuppertal, dort engagiert er sich in verschiedenen musikalischen Projekten und ist festes Bandmitglied bei ombelico.




nach oben




   

| Theater | Stücke | Termine | Workshops | Downloads |

Theater Stücke Termine Workshops Downloads Home